Grammatikalisierung: Von der Perfomanz zur Kompetenz ohne angeborene Grammatik

Haspelmath, Martin (2002) Grammatikalisierung: Von der Perfomanz zur Kompetenz ohne angeborene Grammatik. In: UNSPECIFIED Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft, pp. 262-286.

[img]
Preview
PDF
Grammatik_Haspelmath.pdf

Download (324kB)

Abstract

Innerhalb der Linguistik wird die Frage kontrovers diskutiert, ob es eine angeborene Universalgrammatik hinter den 5500 verschiedenen lebenden Sprachen gibt, mithin, ob die Kompetenz zum großen Teil in den menschlichen Genen festgelegt ist. Vorliegender Beitrag argumentiert gegen den Nativismus chomskyscher Prägung und für eine konstruktivistische Position, derzufolge Grammatik als Nebenprodukt des Sprechens in sozialer Interaktion entsteht.

Item Type: Book Section
Uncontrolled Keywords: Universalgrammatik, Grammatik, Interaktion, Konstruktivismus, Linguistik, Chomsky
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Sprachphilosophie
Depositing User: Franz Hoegl
Date Deposited: 28 Aug 2005
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/1070

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year