Ornament und Versprechen. Die Zukunft einer Regression

Hrachovec, Herbert (1986) Ornament und Versprechen. Die Zukunft einer Regression. In: UNSPECIFIED Böhlau, pp. 375-391.

[img]
Preview
PDF
ornament_hh.pdf

Download (145kB)

Abstract

Wien um die Jahrhundertwende - ein gewagtes Thema. Denn anstelle einer adäquaten Auseinandersetzung mit Geschichte drängen sich eine Reihe weniger beschwerlicher Einstellungen auf. Es gibt z.B. noch genügend Material, das erst einmal zu inventarisieren ist. Diese Archivarbeit hat einen besonderen Reiz: was sie zu objektiven Daten des historischen Wissensbestandes macht, ist für den Sammler noch ein Rest lebendiger Geschichte. Dabeizusein, wenn eine Epoche endgültig in die Vergangenheit übergeht, ist aber keine günstige Ausgangsposition für die Frage, was sie für die verwandelte Gegenwart bedeutet. Vielleicht liegt dieser Übergang schon hinter uns, dann folgt ihm eine andere Behinderung. Das Inventarisierte kann sich sehen lassen, der Historiker wird zum Handlanger der Tourismusindustrie. Wien um 1900 ist noch nahe genug, um primäre Quellensicherung zu erfordern, und doch schon weit genug entfernt, um Nostalgiebedürfnisse befriedigen zu können. In beiden Fällen ist keine sinnvolle Auseinandersetzung erforderlich. In diesem Klima entstehen Zweifel, inwiefern sie überhaupt möglich ist. Der historischen Rückblicken inhärente Nihilismus wird akut. Die Beobachtung, daß sich das Milieu der Jahrhundertwende zu einem Schauobjekt des internationalen Fremdenverkehrs (aller Qualitäts- und Preisklassen) verwandelt, hat das Geschichtsbewußtsein vieler Betroffener gespalten. Identifikation mit dem Verschwindenden verbindet sich mit dem Hohn auf die neugeschaffenen Surrogate zu einer bitter­bösen Mischung. Ein produktiver Zugang zum Thema "Wien um 1900" ist gegen die Tendenzen der bloßen Archivierung, der Fremdenverkehrsgeschichtsschreibung und der Auflösung des historischen Bewußtseins zu erarbeiten. Die Voraussetzungen, unter denen jede historische Untersuchungsteht, sind in diesem Fall nicht selbstverständlich. Es ist notwendig, sich ihrer eigens zu erinnern.

Item Type: Book Section
Uncontrolled Keywords: Adolf Loos, Postmodernismus
Subjects: Philosophie > Philosophische Institutionen > Institut für Philosophie, Wien
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Ästhetik, Kunstphilosophie
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 17 Oct 2005
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/1103

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year