Über den a priorischen Ursprung der Sittlichkeit in der Vernunft

König, Carsten (1998) Über den a priorischen Ursprung der Sittlichkeit in der Vernunft. UNSPECIFIED. (Unpublished)

[img] HTML
kantsver.html

Download (54kB)

Abstract

"C'est un grand et beau spectacle de voir l'homme sortir en quelque manière du néant par ses propres efforts; dissiper, par les lumières de sa raison, les ténèbres dans lesquelles la nature l'avait enveloppé; s'élever au-dessus de lui-même; s'élancer par l'esprit jusque dans les régions célestes; parcourir à pas de géant, ainsi que le soleil, la vaste étendue de l'univers; et , ce qui est encore plus grand et plus grand et plus difficile, rentrer en soi pour y étudier l'homme et connaître sa nature, ses devoirs, et sa fin. Toutes ces merveilles se sont renouvelées depuis peu de générations." Unter dieser berühmten Prämisse Rousseaus, daß wir Menschen mittels Vernunft fähig sind, " mit dem Licht (des) Verstandes die Finsternis (zu erhellen)" , um zu uns selbst zurückzukehren aus der Zerrißenheit der äußerlichen Welt, einfahrend in das Bewußtsein unserer Pflichten und unsere Bestimmung achtend, einer Bestimmung, die nichts anderes fordern kann als unsere sich verwirklichende Vernunft - unter dieser Annahme, die in jedem Denken als Ahnung wenigstens mitschwingt, wenn sie sich auch nicht mit jener Klarheit Rousseaus dem Denken entspringt, wollen wir uns folgender Aufgabe unterwerfen: Ein Nachdenken über den Menschen, über seine sittliche Selbstbestimmung, angeleitet von kantischen Gedanken ist es vielmehr ein In-Sich-Horschen der Vernunft. Die vorliegenden, durch die äußere Pflicht einer philosophischen Hausarbeit zu einer beginnenden Systematik kondensierten Gedanken stehen unter der gesetzten Idee, den Begriff der Sittlichkeit rein und apriori aus dem Begriff der Vernunft abzuleiten, dabei geistig geführt von Immanuel Kant, der diesen Weg in seiner Schrift "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten" beschritten ist, um danach eine Moralphilosophie abzuleiten; also vielmehr ihm bloß folgen und uns mit ihm besprechen.

Item Type: Other
Uncontrolled Keywords: Kant, Vernunftsittlichkeit, Ethik
Subjects: Philosophie > Seminararbeiten, Diplom, Dissertationen, Arbeitspapiere > Ethik und Sozialphilosophie, Rechtsphilosophie
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 23 Mar 2002
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/128

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year