Krücken für die Moralität? Skeptische Annäherungen an die Kantische Religionsphilosophie

Stäudner, Frank (1997) Krücken für die Moralität? Skeptische Annäherungen an die Kantische Religionsphilosophie. Tabula Rasa. Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken (13).

[img] HTML
frank.html

Download (23kB)

Abstract

Immanuel Kant entwirft in seiner Schrift Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft von 1793 eine Vernunftreligion, in deren Kern das Sittengesetz (das ist der Kategorische Imperativ) steht - genauer: wo die aus völliger individueller Freiheit geborene Einsetzung des Kategorischen Imperativs als oberste Maxime des Handelns durch den einzelnen Menschen diesen für das Gute empfänglich macht. Dieser freie Entschluß reicht aber allein noch nicht aus. Denn damit die "Revolution der Denkungsart" (RS Ak. 6, 47) Bestand haben kann, bedarf sie der beständigen Unterstützung durch äußere Statuten. Kant verwendet einige Anstrengung auf den Nachweis, daß im Christentum, wie es zu seiner Zeit praktiziert wurde, genau der geeignete Rahmen (mit Kirchgang, Privatgebet, etc.) im Prinzip bereits angelegt ist. Der Status jener Statuten ist aber durchaus zwiespältig. Zwar sind sie notwendig, um den Einzelnen in der menschlichen Gemeinschaft zu leiten, wo ihm durch den Umgang mit seinen Mitmenschen und daraus erwachsenden Versuchungen beständig der Abfall vom Sittengesetz droht. Andererseits setzt die Existenz dieser Statuten den Menschen ebenso beständig der Gefahr aus, das lediglich als Hilfsmittel gedachte Werkzeug zum Zweck selbst zu machen. Hofft der Mensch, durch bloße äußere Befolgung der Statuten bereits auf das Erreichen von Glückseligkeit, dann mißbraucht er diese beim Streben nach wahrer Moralität prinzipiell nützlichen Werkzeuge, und die so verstandene "Religion" verkommt zu Götzendienst, Idololatrie, Afterdienst Gottes. Gerade den Katholizismus seiner Zeit sieht Kant durch dieses Mißverständnis gekennzeichnet.

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Kant, Vernunftreligion
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Allgemeine Ethik
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Religionsphilosophie, Religionskritik
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 23 Mar 2002
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/130

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year