Die Sprache(n) des Internets

Coy, Wolfgang (2001) Die Sprache(n) des Internets. In: UNSPECIFIED Böhlau.

[img]
Preview
PDF
Coy_OeFG_011028.pdf

Download (517kB)

Abstract

Vortrag auf der Jahrestagung der Österreichischen Forschungsgemeinschaft Sprachen und Notationen der Informatik Computer sind als Rechenmaschinen erfunden worden und als Rechner sind sie so gebaut,dass sie Zahlen, Operatoren und Steueranweisungen in Form elektrischer Signale umsetzen können. Aus der mathematischen Tradition kommend wird allen Computern eine spezifische Notation zugeordnet, ihre "Maschinensprache". "Sprache" wurde dies freilich nicht immer genannt. "Instruktionen", "Anweisungen", "Befehle", "Formeln" und "Notationen" warengängige Beschreibungen der textlichen Grundlagen der Rechentechnik. Die Bezeichnung "Sprache" hat sich erst gegen Ende der zweiten Dekade der Computerentwicklungeingebürgert. Für die wichtigen Artefakte der "Programmiersprachen" und der "Maschinensprachen" war diese Wortwahl eher zufällig, wenngleich erfolgreich. Angeregtvon Noam Chomskys linguistischer Revolution wurden die "Formalen Sprachen" zur Definition von Programmiersprachen in die Informatik eingebürgert. Seitdem gibt es eine grosse Fülle von neu entdeckten und konstruierten Sprachen in der Informatik - adjungiert von "Übersetzern", "Interpretern", "Formalen Grammatiken" oder "Data Dictionaries".

Item Type: Book Section
Uncontrolled Keywords: Programmiersprache, Formale Grammatik
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Medienphilosophie, Theorie der Virtualität, Cyberphilosophie
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 05 Apr 2002
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/148

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year