Der Wiener Kreis

Stegmüller, Wolfgang (1991) Der Wiener Kreis. In: UNSPECIFIED Hölder-Pichler-Tempsky, pp. 49-55.

[img]
Preview
PDF
Stegmueller_1991.pdf

Download (104kB)

Abstract

Auf die Bezeichnung "Wiener Kreisâ€? stieß ich das erste Mal im Jahre 1948 bei den Hochschulwochen in Alpbach, wo ich den bekannten Philosophen Karl Popper kennenlernte, der mir einiges über die Existenz dieses Kreises und seiner Bestrebungen erzählte. Der Wiener Kreis hatte sich aus einer losen Gruppe von Personen herausgebildet, die sich Ende der zwanziger Jahre um den Wiener Philosophieprofessor Moritz Schlick scharten zu dem Zweck, antimetaphysische Tatsachenforschungen zu betreiben, die zu einer wissenschaftlichen Weltauffassung führen sollten. Ähnlich gesinnte Gelehrte anderer Länder standen in ständigem Kontakt mit den Mitgliedern dieses Kreises

Item Type: Book Section
Uncontrolled Keywords: Wiener Kreis; Positivismus; Logischer Empirismus; Carnap, R.; Schlick, M.
Subjects: Philosophie > Philosophische Journale, Kongresse, Vereinigungen > Publikationen des Instituts Wiener Kreis
Philosophie > Geschichte der Philosophie > g) 20.Jahrhundert
Depositing User: Stefan Köstenbauer
Date Deposited: 01 May 2007
Last Modified: 08 Sep 2011 18:52
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/1533

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year