Psychoanalytische Überlegungen zur Sucht

Burian, Wilhelm (2001) Psychoanalytische Überlegungen zur Sucht. texte, II (1). pp. 75-85. ISSN 0254-7902

[img]
Preview
PDF
13burian.pdf

Download (216kB)

Abstract

Die traditionelle psychoanalytische Auffassung von Sucht orientierte sich an den Begriff der Libido und des Reizschutzes. Freud und Abraham sa­hen den Alkoholismus in der Hauptsache als ein Substitut für Homose­xualität oder als Ersatz für die Masturbation. Die Untersuchung von Rado über .Die psychischen Wirkungen der Rauschgifte. (1929) beschäftigt sich ausführlich mit dem künstlichen Reizschutz nach innen und dem Phä­nomen des pharmakotoxischen beziehungsweise alimentären Orgasmus. Der Begriff des Reizschutzes ist eng mit dem Trauma beziehungsweise der traumatischen Neurose verknüpft. Die Vorstellungen Freuds über den Reizschutz entsprachen den physiologischen Annahmen seiner Zeitge­nossen über das Prinzip der Homöoistase.

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Reizschutz; Drogenabhängigkeit; Adoleszenzkrise; Depression; Dysphorie
Subjects: Psychoanalyse > Klinik: Theorie und Praxis
Psychoanalyse > texte psychoanalyse.ästhetik.kulturkritik > 2001
Depositing User: Stefan Köstenbauer
Date Deposited: 29 Jun 2008 10:51
Last Modified: 08 Sep 2011 18:52
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/1797

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year