Moderne und Zivilisierung der Gesellschaft

Wimmer, Franz Martin, ed. (1994) Moderne und Zivilisierung der Gesellschaft. Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien.

This is the latest version of this item.

[img] PDF
Mitteilungen_1994_3_Moderne_und_Zivilisierung_der_Gesellschaft.pdf - Published Version

Download (3MB)

Abstract

Einleitung: <br /> <br /> Das vorliegende Heft enthält die überarbeiteten Fassungen eines Großteils der Vorträge des Symposions „Moderne und Ziviiisierung der Gesellschaft“, das am 3. und 4. Dezember 1993 im IWK durchgeführt wurde. Das Symposion war von folgenden Überlegungen ausgegangen: ln vielen Bereichen der heutigen Gesellschaft finden Entwicklungen statt, die deutlich machen, daß die Zeit nach den großen europäischen Umwälzungen dieses Jahrhunderts zu Ende gegangen ist, daß aber neue Ordnungsvorstellungen erst im Ansatz wirksam und in ihren Inhalten keineswegs unumstritten oder unproblematisch sind. ln dieser Situation sollte versucht werden, durch die Reflexion auf einige neuralgische Punkte der Entwickiung zur Orientierung beizutragen. <br /> <br /> Zwei Themenbereiche ergaben sich aus dieser Fragestellung. Zunächst ist die Problematik von Menschenrechten in der Epoche der Globalisierung westlicher Demokratielormen neu zu bedenken. Weder ein kultureller lmperialismus, noch das isolierte Weiterbestehen von kulturell, religiös oder ideologisch separierten Traditionen stellen hier eine Lösung dar. Mit einigen Aspekten dieses Themas in philosophischer Perspektive befaßt sich mein Beitrag, während Manfred Nowak in seinem Beitrag die Entwicklungsgeschichte der Menschenrechtsideen und deren heutigen Stand in Hinsicht auf den rechtlichen Status ausführt. Der Symposionsvortrag von Jan Philipp Reemtsma, in dem zivilisatorische Minimalstandards in Bezug auf Menschenrechte behandelt wurden, konnte leider nicht zeitgerecht überarbeitet werden und ist hier nicht enthalten. <br /> <br /> Das zweite Thema des Symposions hängt mit dem ersten eng zusammen. Es geht darum, daß ein Erstarken von Nationalismus und Kulturalismus in vielen Regionen feststellbar ist. Drei Beiträge befassen sich mit diesem Thema. Christoph Reinprecht diskutiert Zivilisationstheorien in Hinsicht auf deren Verhältnis zu multiethnischen und multikulturellen Gesellschaften. Franz Koliand untersucht am Konzept einer Weltgesellschaft aktuelle Entwicklungen, und Alfons Söllner analysiert am Beispiel des Asylrechts in Deutschiand die konkreten politischen Bedingungen dieses Problems. <br /> <br /> Im Rahmen des Symposions wurde ein Projekt des Hamburger Instituts für Sozialforschung vorgestellt, das Klaus Naumann in seinem Beitrag ausführt. Es handelt sich darum, in einer Aufarbeitung des Jahres 1945 wesentliche Voraussetzungen auizudecken, die in der Folgezeit des Kalten Krieges und noch in der Gegenwart wirksam sind. <br /> <br /> Franz M. Wimmer

Item Type: Book
Uncontrolled Keywords: Menschenrechte, Moderne, Zivilisationstheorie, Multikulturalität, Asylrecht, Gegenwartsgeschichte, Weltgesellschaft, iwk, IWK, iwk-Mitteilungen, IWK-Mitteilungen
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Allgemeine Ethik
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Gesellschaftsphilosophie, politische Philosophie, Rechtsphilosophi
Philosophie > Philosophische Journale, Kongresse, Vereinigungen > Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst
Kulturwissenschaften, cultural studies
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Angewandte Ethik > Sozialethik, Rechtsethik, Wirtschaftsethik, Politische Ethik, Medien- und Informationsethik
Depositing User: Franz Martin Wimmer
Date Deposited: 29 Jul 2013 18:43
Last Modified: 29 Jul 2013 18:43
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/2254

Available Versions of this Item

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year