Maßstab und Regel. Ein Berührungspunkt zwischen Hegel und Wittgenstein

Hrachovec, Herbert (2017) Maßstab und Regel. Ein Berührungspunkt zwischen Hegel und Wittgenstein. Beiträge zum 40. Internationalen Wittgensteinsymposium. pp. 97-99.

[img]
Preview
Text
MaßstabRegel.pdf

Download (218kB) | Preview

Abstract

Hegel und Wittgenstein untersuchen Wissensformen, die „Phänomenologie des Geistes“ verfolgt die Entfaltung des „natürlichen Bewusstseins“, die „Philosophischen Untersuchungen“ beziehen sich auf das Alltagsverständnis als Regulativ der Kritik an der herkömmlichen Philosophie. Am Beispiel der Messpraxis, die beide Philosophen als regelgeleitetes Verfahren betrachten, lassen sich Affinitäten zwischen ihnen zeigen. Sie implizieren eine vergleichbare Sicht dynamischer Erfahrungsprozesse, verschwinden aber, wenn es darum geht, ihnen eine Richtung zuzuweisen.

Item Type: Article
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Methodenlehre, Systemtheorie
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Sprachphilosophie
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 24 Jan 2019 15:27
Last Modified: 24 Jan 2019 15:41
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/2615

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year