Autopoïetische Konzepte des Konstruktivismus

Gelbmann, Gerhard (1997) Autopoïetische Konzepte des Konstruktivismus. In: UNSPECIFIED UNSPECIFIED. (Unpublished)

WarningThere is a more recent version of this item available.
[img]
Preview
PDF
systpros.pdf

Download (248kB)

Abstract

Aufschlüsselung von VARELAs und MATURANAs Begriff der Autopoïese (lebender Systeme) nach Peter M. HEJL.

Item Type: Book Section
Additional Information: geplanter Beitrag zu einem Sammelband
Uncontrolled Keywords: Hejl, Maturana, Varela, Foerster, Bertalanffy, autopoïese, Selbstorganisation, Selbsterzeugung, Selbsterhaltung, Übersummation, Selbstreferenz, lebende Systeme, funktionalistischer Konstruktivismus, Subsystem, Gesamtsystem, Gedächtnis als Repräsentation von Interaktionsgeschichte, Antizipationen, biologische Notwendigkeit der Gesellschaft, Interaktion, Nichttrivialisierbarkeit, Parallelisierung, Individuum, soziales System, ipsogenetisch, autokonstruktiv, Negentropie, Äquilibrium, Autoinformation, Exo-Information, Struktur, ipsogene Autoinformationsrepräsentation, Virus, Aquifinalität, Entropie, Ashby, Bateson, Effektor, Feedback, Autoregulation, Informatoren, Kybernetik zweiter Ordung, repräsentationsreferentiell, Exorepräsentation, sensomotorisch, observerrelativ, Modellierung, Humboldt, Trivialisierung, Watzlawick, Peir
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Logik, analytische Philosophie
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Epistemologie, Wissenschaftstheorie, Naturphilosophie
Depositing User: Gerhard Gelbmann
Date Deposited: 15 Sep 2002
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/277

Available Versions of this Item

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year