Die Geschichte der Diskussion um die weibliche Moral. Detlef Horster fasst die Geschichte einer Erforschung zusammen.

Horster, Detlef (1998) Die Geschichte der Diskussion um die weibliche Moral. Detlef Horster fasst die Geschichte einer Erforschung zusammen. Frankfurter Rundschau, 56.

[img]
Preview
PDF
FR-Weibliche_Moral.pdf

Download (21kB)

Abstract

Die Diskussion um die Frage, ob es eine spezifisch weibliche Moral gibt oder eine einheitliche und geschlechtsunspezifische, hat der philosophischen Eroerterung darueber, was Moral in der postchristlichen Gegenwart ist, starke Impulse gegeben. Die Moralkonzeption der Universalisten hatte jahrzehntelang eine derartige Evidenz, dass die Diversifizierungen im moralischen Bereich nicht in den Blick kamen. Das Lob des Unterschieds hoerte man aber seither auch in der philosophischen Diskussion. Gleichzeitig reklamierten v.a. Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler, dass es dennoch eine gesellschaftlich einheitliche Moral geben muss, damit soziale Interaktionen funktionieren koennen. Die genauere Betrachtungsweise haben wir jedenfalls der feministischen Philsophie zu verdanken.

Item Type: Article
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Angewandte Ethik > Feministische Ethik
Depositing User: Claus Oszuszky
Date Deposited: 04 Mar 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/279

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year