Religion und Ethik beim späten Wittgenstein. Zu Themen in "Über Gewißheit"

Brose, Karl (1994) Religion und Ethik beim späten Wittgenstein. Zu Themen in "Über Gewißheit". Wittgenstein Studien, 1 (1).

[img] Other
07-1-94.TXT

Download (43kB)

Abstract

Wittgenstein macht in seinen letzten Aufzeichnungen in "Über Gewissheit" bis unmittelbar vor seinem Tod am 29. April 1951 Aussagen zu Themen von Religion und Ethik, die das Gefüge seines Spätwerks überschreiten und neue, unabgeschlossene Horizonte eröffnen. Ja, diese zentralen Äusserungen in "Über Gewissheit" können als Summe ähnlicher Aussagen in seinen vorhergehenden Werken gelten, auf die sie sich zum Teil zurückbeziehen lassen: von den frühen TAGEBUCH-Notizen der Jahre 1914-1916 und dem ETHIK-Vortrag von 1929 ueber die Vorlesungen über den religiösen Glauben von 1938 bis zu den PHilosophsichen Untersuchungen der Jahre 1947-1949. Aus den Aufzeichnungen in "Über Gewissheit" sind im folgenden Strukturen herauszuarbeiten, die den späten und letzten Wittgenstein als einen eigenständigen und auch eigenwilligen Religionsphilosophen und Ethiker zeigen; und zwar nicht nur aufgrund seiner Äusserungen ueber Religion und Glauben, sondern auch über Zweifel, Wissen und Gewissheit. Dabei wird auch eine religions-erzieherische Komponente sichtbar. Unter diesen Voraussetzungen zeigt sich der über die bisherige Philosophie hinausführende praktische Charakter der Religionsphilosophie und Ethik Wittgensteins bis in die Gegenwart.

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Religion, Zweifel
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Religionsphilosophie, Religionskritik
Philosophie > Philosophische Journale, Kongresse, Vereinigungen > Wittgenstein Studien 1994-97
Depositing User: Günther Friesinger
Date Deposited: 09 Feb 2003
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/387

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year