Anrennen gegen das Paradox - Wittgenstein, Heidegger und Kierkegaard

Rentsch, Thomas (1997) Anrennen gegen das Paradox - Wittgenstein, Heidegger und Kierkegaard. Wittgenstein Studien, 4 (2).

[img] Other
15-2-97.TXT

Download (27kB)

Abstract

Wittgenstein äußert am 30.12.1929 inmitten des Wiener Kreises, in einer Diskussion mit Moritz Schlick und Friedrich Waismann, er verstehe, was Heidegger in seiner Analyse der Todesangst zu zeigen versuche und was er mit der Rede vom Sein meint. Er nimmt dabei auf Kierkegaard Bezug, dessen Rede vom Anrennen gegen das Paradox er zitiert. Dieses aufschlußreiche Zeugnis und einige andere Texte sollen im folgenden herangezogen werden, um zu fragen: Wie läßt sich die philosophische, systematische Relevanz Kierkegaards für Wittgensteins Denken inhaltlich und ggf. methodologisch fassen?

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Kierkegaard, Sprache, Wiener, Kreis
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Sprachphilosophie
Philosophie > Philosophische Journale, Kongresse, Vereinigungen > Wittgenstein Studien 1994-97
Depositing User: Günther Friesinger
Date Deposited: 16 Feb 2003
Last Modified: 08 Sep 2011 18:50
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/523

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year