Naturrecht nach Kant. Zweite und letzte Replik zu einem in jeder Hinsicht untauglichen Versuch, die "klassische" Naturrechtslehre - besonders in ihrer (spät-)christlich- mittelalterlichen Version - wiederzubeleben.

Geismann, Georg (1995) Naturrecht nach Kant. Zweite und letzte Replik zu einem in jeder Hinsicht untauglichen Versuch, die "klassische" Naturrechtslehre - besonders in ihrer (spät-)christlich- mittelalterlichen Version - wiederzubeleben. Jahrbuch für Politik, 5. pp. 141-177.

[img]
Preview
PDF
9107.0.nat-kant.pdf

Download (94kB)

Abstract

Der Aufsatz ist die zweite Replik auf die in diesem Jahrbuch wiederholt vertretene These, man müsse wieder an die sogenannte "klassische", korrekter: christlich- mittelalterliche Politische Philosophie anknüpfen, da das neuzeitliche Vernunftrechtsdenken einer kritischen Prüfung in vielerlei Hinsicht nicht standhalte und insbesondere auf fragwürdigen geistesgeschichtlichen Voraussetztungen basiere. Es wird gezeigt, daß diese These bis in alle Einzelheiten hinein auf einem Mangel an philosophischer Schulung und dadurch bedingten Mißverständnissen und auf Verzerrungen und Entstellungen des Vernunftrechtsdenkens beruht und philosophisch schlechthin nicht ernstzunehmen ist. Mit den Richtigstellungen werden zugleich noch einmal die wesentlichen Merkmale der neuzeitlichen Politischen Philosophie herausgearbeitet und begründet.

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Joachim Detjens, Anthropologie, Staatsrecht, lex naturalis
Subjects: Philosophie > Geschichte der Philosophie > e) 18.Jahrhundert
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 23 Sep 2003
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/680

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year