Philosophie und Genderforschung oder: Über den Anspruch, Theorie und Praxis auch in Zukunft zu verbinden

Frietsch, Ute (2003) Philosophie und Genderforschung oder: Über den Anspruch, Theorie und Praxis auch in Zukunft zu verbinden. In: UNSPECIFIED UNSPECIFIED, pp. 1-9. (Unpublished)

[img] Other
gender.RTF

Download (35kB)
[img]
Preview
["document_typename_pdf" not defined]
gender.pdf

Download (154kB)

Abstract

Im Vortrag wird das Verhältnis von Philosophie und Genderforschung in Deutschland analysiert. Unter dem Motto "Geschlecht und/oder Kopf" werden Gründe für die noch zu zaghafte Zusammenarbeit von Philosophie und Genderforschung untersucht sowie positive Potentiale einer besseren Zusammenarbeit aufgezeigt. Philosophie und Genderforschung teilen folgende Ansprüche: Sie verstehen sich als transdisziplinär bzw. disziplinenübergreifend, als wissenschaftskritisch und als selbstreflexiv.Diese Ansprüche können besser umgesetzt werden, wenn es gelingt Geschlecht und Kopf als gesellschaftliche und historische Gegenstandsbereiche zusammenzudenken.

Item Type: Book Section
Uncontrolled Keywords: Gender Studies, Kulturwissenschaft, Interdisziplinarität, Transdisziplinarität, Wissenschaftskritik
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Feminismus, gender studies
?? Grundlagen ??
Depositing User: Ute Frietsch
Date Deposited: 22 Dec 2003
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/729

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year