Das Leben eine Reise

Meggle, Georg (1997) Das Leben eine Reise. In: UNSPECIFIED UNSPECIFIED, pp. 178-192.

[img]
Preview
PDF
1997c.pdf

Download (52kB)

Abstract

Die Ausgangsfragen: Was ist der Sinn des Lebens? Hat das Leben überhaupt einen Sinn? Und wenn es einen hat, wie findet man ihn? Was unterscheidet ein sinnvolles Leben von einem sinnlosen? Gibt es überhaupt etwas, wofür es sich wirklich zu leben lohnt? Diese Fragen sind selbst Bestandteil unseres Leben. Sie gehören zu unseren treuesten Begleitern. Wir begegnen ihnen spätestens mit dem Eintritt in die Pubertät. Wir ignorieren sie jahrzehntelang. Und wir treffen, wenn uns der Tod Zeit dazu läßt, gegen Ende des Lebens wieder auf sie. Wird die Sinnfrage von anderen gestellt, lächeln wir nachsichtig - und oft nicht ohne Grund. Gelegentlich legen wir die eine oder andere Antwort, vielleicht sogar in Verse gegossen, unserer Trauerpost bei. Auf den unabänderlichen Gang der Dinge, auf Gottes nicht weniger unabänderlichen Ratschluß und Ähnliches zu verweisen ist eine unserer wirksamsten Formen des Trostes. Aber wie fast jeder von uns wissen wird: Ein einziger Flügelschlag des Schicksals, und schon schreien wir selbst die Frage nach dem Sinn des Ganzen voller Schmerz und Verzweiflung in die eisige Nacht des Universums hinaus. Ja, so ist das eben mit uns Menschen.

Item Type: Book Section
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Logik, analytische Philosophie
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 26 Mar 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/820

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year