Proseminararbeit: Ibn Tufail (ca. 1105 – 1185 n. Chr.) sein philosophisches Konzept besprochen anhand des Werkes "Hajj ibn Jaqzan" (1175)

Frysak, Viktoria (2001) Proseminararbeit: Ibn Tufail (ca. 1105 – 1185 n. Chr.) sein philosophisches Konzept besprochen anhand des Werkes "Hajj ibn Jaqzan" (1175). UNSPECIFIED. (Unpublished)

[img]
Preview
PDF
ps01arbfrysak.pdf

Download (49kB)

Abstract

Ibn Tufails voller Name lautet Abu Bekr Mohammed ben Abd´el Malik ben Mohammed ben Mohammed ben Tu-fail el-Quaici. Ibn Tufail schrieb nicht nur philosophische und theologische Texte, sondern auch astronomische und medizinische Bücher. Er kritisierte das ptolemäische System, und es weist einiges darauf hin, dass er über ein fortschrittliches astronomisches Wissen verfügte und lehrte. Seine Werke sind leider größtenteils verloren gegangen. 1175 entstand das Werk "Hajj ibn Jaqzan" ("Der Lebende, Sohn des Wachenden"), das die philosophische Lehre des Ibn Tufail in Form eines allegorischen Romans enthält. Es beschreibt den stufenweisen Erkenntnisprozeß des Protagonisten, der als einziger Mensch auf einer Insel aufwächst, mit dem Ergebnis einer erstaunlichen Parallelität von Vernunft- und Offenbarungswahrheit.

Item Type: Other
Uncontrolled Keywords: Ibn Tufail Hajj ibn Jaqzan Selbst Werkzeug
Subjects: Philosophie > Geschichte der Philosophie > h) aussereuropäische Philosophie
Depositing User: Users 8 not found.
Date Deposited: 01 Jun 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/860

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year