Menschenrechte im Zeitalter der Globalisierung

Kaufmann, Markus (2002) Menschenrechte im Zeitalter der Globalisierung. UNSPECIFIED. (Unpublished)

[img]
Preview
PDF
se0102arbkaufm.pdf

Download (41kB)

Abstract

Spätestens seit den Balkankriegen ist dem interessierten Beobachter klar, dass sich da etwas bewegt, wo zuvor von der internationalen Gemeinschaft tunlichst nichts getan wurde. Gemeint ist das Aufbrechen des Nachkriegskonsenses bezüglich der Menschenrechte und dem Umgang mit eben diesen. Beispiele wie Ruanda, Somalia, Osttimor und vielleicht am deutlichsten Afghanistan, zeigen wie die internationale Staatengemeinschaft einem Wandel unterworfen ist. Gemeint sind hier die diversen Interventionen, die in den letzten Jahren mit oder ohne der UNO durchgeführt wurden. –Gerechtfertigt wurden sie allemal mit der Durchsetzung von fundamentalen Menschenrechten. Es kann und soll nicht Aufgabe dieser Arbeit sein, sich mit der Problematik des Völkerrechtes im Zusammenhang mit dem Interventionismus zu beschäftigen. Dies wäre ein eigenes Thema. Der Hinweis soll nur verdeutlichen, dass es neben der Problematik der Universalisierbarkeit von Menschenrechten weitere Bereiche gibt, die Problemfelder eröffnen. Thema des Aufsatzes sind also die Menschenrechte und diese wiederum anhand eines Fallbeispieles, den "Crimes of Honour". Es soll hier gezeigt werden, wie im Rahmen des Systems der Vereinten Nationen das Problem behandelt wird. Für die interkulturelle Philosophie scheint diese Herangehensweise deshalb von Interesse zu sein, weil hier die ganzen "praktischen" Unzulänglichkeiten zu Tage treten. Es sollen im Aufsatz aber auch die "theoretischen" Probleme angerissen werden. Eines hiervon wäre das von F. M. Wimmer aufgezeigte: "Das `Wort Menschenrechte´ ist im alltäglichen Gebrauch unklar. Zwar liegt der Wortsinn auf der Hand: dass es sich um Rechte handle, die Menschen als Menschen zukommen. Welche diese sind, ist aber schon nicht mehr so deutlich."1 Um es gleich vorweg zu nehmen: Wer Antworten auf die Fragen sucht, wird mit der Lektüre dieses Aufsatzes seine Freude nicht haben. Bestenfalls wird der Leser am Ende der Lektüre mehr Fragen als zuvor haben. Dies erscheint mir aber als wenig problematisch, da die Antworten meist weniger nützlich sind als die Fragen.

Item Type: Other
Uncontrolled Keywords: Menschenrechte Globalisierung Crimes of Honour UN Resolution Menschenrechten reale Welt
Subjects: Philosophie > Seminararbeiten, Diplom, Dissertationen, Arbeitspapiere > Ethik und Sozialphilosophie, Rechtsphilosophie
Depositing User: Users 8 not found.
Date Deposited: 25 Jun 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/905

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year