Minderheitenrechte mit besonderer Berücksichtigung des Ethnizitäts – und Kulturbegriffs

Tremetzberger, Iris (2002) Minderheitenrechte mit besonderer Berücksichtigung des Ethnizitäts – und Kulturbegriffs. UNSPECIFIED. (Unpublished)

[img]
Preview
PDF
se0102arbtremetzberger.pdf

Download (52kB)

Abstract

In der vorliegenden Arbeit soll versucht werden, die Minderheitenrechte über den Kulturbegriff, der sich im Zuge der Globalisierung stetig wandelt, und über den Begriff der Ethnizität aufzurollen. Ersterer bezieht sich sowohl allgemein auf die Beschreibung , als auch auf die interne Zusammensetzung von Kulturen. Mittels des Ethnizitätsbegriffs lässt sich darstellen, wie überhaupt Minderheiten "zustande kamen" und wie seitens der Mehrheit damit umgegangen wurde. Die anthropologische Annäherung an dieses Thema orientiert sich vorwiegend an Ulf Hannerz, die soziologische an Friedrich Heckmann. Im letzten Teil meiner Arbeit gebe ich Fallbeispiele, indem ich Situationen österreichischer Minderheiten miteinander vergleiche.

Item Type: Other
Uncontrolled Keywords: KULTURBEGRIFF Globalisierung ETHNIZITÄTSBEGRIFF ÖSTERREICH ETHNISCHE MINDERHEITEN FALLBEISPIELE
Subjects: Philosophie > Seminararbeiten, Diplom, Dissertationen, Arbeitspapiere > Ethik und Sozialphilosophie, Rechtsphilosophie
Depositing User: Users 8 not found.
Date Deposited: 25 Jun 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/913

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year