Von der sprachkritischen zur medienkritischen Wende? Sieben Thesen zur Mediendebatte als eine Einleitung in diese Textsammlung

Krämer, Sybille (1998) Von der sprachkritischen zur medienkritischen Wende? Sieben Thesen zur Mediendebatte als eine Einleitung in diese Textsammlung. Über Medien. Geistes- und kulturwissenschaftliche Perspektiven..

[img] HTML
kraemer1.html

Download (14kB)

Abstract

Die Entwicklung der Geisteswissenschaften rankt sich um drei aufeinanderfolgende paradigmatische Ansätze: Das klassische Zeitalter interpretierte "Geist als Bewußtsein", das hermeneutische Zeitalter favorisierte "Geist als Bedeutung", das sprachkritische Zeitalter schließlich behandelt "Geist als Sprache". Gegenwärtig zeichnet sich eine neuerliche Umakzentuierung ab, die mit einer kulturwissenschaftlichen Orientierung Hand in Hand geht und mit dem Kennwort: "Geist als Verkörperung" charakterisierbar ist. Was zuvor als Sprache, Text oder Kommunikation beschrieben wurde, kommt nun als Performanz kultureller Praktiken in den Blick. Die Mediendebatte nun trägt bei zu diesem kulturalistischen Perspektivenwechsel innerhalb der Geisteswissenschaften.

Item Type: Article
Subjects: Philosophie > Philosophische Disziplinen > Medienphilosophie, Theorie der Virtualität, Cyberphilosophie
Depositing User: Sissi Kemp
Date Deposited: 31 Jul 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/922

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year