Das Leben verstehen

Klammer, Irmgard Cornelia (2003) Das Leben verstehen. UNSPECIFIED. (Unpublished)

[img]
Preview
PDF
se03arbklammer.pdf

Download (222kB)

Abstract

Als ich das erste Mal Dschuang Dsi las,dachte ich,das klingt ja ziemlich simpel.Beim zweiten Anlauf dachte ich mir,gut erzählt,aber was ist nun die Pointe.Das dritte Mal dann,als ich "Das wahre Buch vom südlichen Blütenland " in die Hand nahm und darin las,schimmerte mir:Dschuang Dsi führt bewusst in die Irre,um dogmatisches Denken zu hinterfragen und er ist ein Schalk,weil er das Leben – und die komplizierten Strickmuster,, die wir Menschen in unserer Verwirrung anlegen – so schlicht darzustellen vermag,,und weil er wusste,dass ein verwirrter Mensch einer klaren und schlichten Sprache bedarf,um die Verwirrung zu erkennen.Nicht nur heute,sondern auch schon damals,zu Dschuang Dsi "s Zeiten,und sicherlich schon viele Jahrhunderte vor ihm,dürften die Menschen dem Einfachen geflohen sein,in der Meinung das Leben sei zu komplex,um es zu begreifen. Als Gegenmaßnahme wähl(t)en die Menschen dann das Ziel so viele materielle Güter wie möglich umzuwälzen,hin-und her zu schieben und vor allem zu besitzen.Manch eine/r sieht darin sogar den Sinn des Lebens.

Item Type: Other
Uncontrolled Keywords: Leben Sinn chinesisches Denken Mitte
Subjects: Philosophie > Seminararbeiten, Diplom, Dissertationen, Arbeitspapiere > Philosophiegeschichte
Depositing User: Users 8 not found.
Date Deposited: 30 Sep 2004
Last Modified: 08 Sep 2011 18:51
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/967

Actions (login required)

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year