Geographie der Aufklärung. Klimapolitik von Montesquieu zu Kant (Teil 2)

Günzel, Stephan (2005) Geographie der Aufklärung. Klimapolitik von Montesquieu zu Kant (Teil 2). Aufklärung und Kritik. Zeitschrift für freies Denken und humanistische Philosophie, 12 (23). pp. 122-144.

[thumbnail of guenzel_klima2.pdf] PDF
guenzel_klima2.pdf

Download (102kB)

Abstract

Im ersten Abschnitt der Arbeit wird Kants Auseinandersetzung mit der Geograpahie als Wissenschaftsstypus sowie dessen Charakterisierung der "Klimazonen" und der unterschiedlichen "Menschenrassen" dargelegt. Im zweiten Abschnitt wird gezeigt, dass Kant im Rahmen seiner philosophischen Geographie bzw. Philosophie tragende geographische Analogien, Symbole und Metaphern verwendet, welche allerdings den von ihm veranschlagten transzendentalen Grenzziehung nicht genügen können.

Item Type: Article
Additional Information: Siehe auch Teil 1 dieses in 2 Teilen erschienen Aufsatzes!
Uncontrolled Keywords: Kant, Klimazonen, Geographie, Rasse, Raum, Geographie als Quelle von Metaphern, Philosophie
Subjects: Philosophie > Geschichte der Philosophie > e) 18.Jahrhundert
Philosophie > Philosophische Disziplinen > Gesellschaftsphilosophie, politische Philosophie, Rechtsphilosophi
Depositing User: Unnamed user with email laimabrasaite@one.lt
Date Deposited: 06 Dec 2020 13:49
Last Modified: 31 Jul 2021 18:19
URI: http://sammelpunkt.philo.at/id/eprint/2697

Actions (login required)

View Item
View Item