Sammelpunkt. Elektronisch archivierte Theorie

Zick-Zack. Edmund Husserls phänomenologische Archäologie

Günzel, Stephan (2004) Zick-Zack. Edmund Husserls phänomenologische Archäologie. In: UNSPECIFIED Frankfurt a. M.: Fischer, pp. 98-117.

[img] PDF
265kB

Abstract

Trotz fehlender direkter Bezugnahmen zwischen Freud und Husserl arbeiteten, so wird argumentiert, Psychoanalyse und Phänomenologie an einem nicht unähnlichen Projekt. Wenn die Phänomenologie auch kein Konzept des Unbewussten hat, so ist doch auch das Feld des transzendentalen Bewusstseins Gegenstand einer radikalen Aufklärungsbewegung. Jede der beiden Schulen diente dabei auch dem jeweils anderen Zweck: Mit dem Strukturalismusmus ging die Psychoanalyse in ein neues Paradigma der Rationalitätskonstruktion ein, in der Existentialanalyse wurde die phänomenologische Methode zum individuellen Analyseinstrument.

Item Type:Book Section
Uncontrolled Keywords:Freud, Husserl, Psychoanalyse, Phänomenologie, Blumenberg, Unbewusstes, Schichtenmodell, Archäologie, Reduktion,Wahrnehmung
Subjects:Philosophie > Philosophische Disziplinen > Bewußtseinsphilosophie, Philosophie des Geistes und der Psychologie
Philosophie > Geschichte der Philosophie > g) 20.Jahrhundert
ID Code:774
Deposited By: Charlotte Annerl
Deposited On:17 Jul 2006
Last Modified:08 Sep 2011 18:51

Repository Staff Only: item control page

Fulltext Downloads